Lernerautonomie: Vorstellungen und Einstellungen mehrsprachiger türkischer Lehramtsstudierender

Ernst Apeltauer, Anastasia Şenyıldız

Abstract


Nach einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Konzept der Lernerautononie und Hinweisen auf methodische Mängel bisheriger Untersuchungen wird über eine qualitative Untersuchung mehrsprachiger Lehramtstudierenden des Duetschen als Fremdsprache an einer türkischen Universität berichtet. Dargestellt und diskutiert werden Daten aus drei Eingangsinterviews und einem abschließenden Interview, das einige Wochen später durchgeführt wurde. Untersucht wird dabei, welche Vorstellungen die Studierendne von dem im Studium behandelten Autonomie-Begriff gespeichert haben und wie sich dieser Begriff (durch die Auseinandersetzung mit dem Thema in den Interviews und die eigenen Unterrichtserfahrungen während des Schulpraktikums) verändert. Die Ergebnisse zeigen, dass die geäußerten Sichtweisen kulturell geprägt sind. Die Studierenden messen dem Konzept der Lerrnerautonomie eher wenig Bedeutung bei. Gleichwohl lassen sich bei den Befragten neben einigen positiven Veränderungen in den Lernerautonomie-Wissensbeständen auch Tendenzen zu mehr Eigenständigkeit (z. B. Selbststeuerungsversuche und bezogen darauf eigenständige Evaluationen von Lehrveranstaltungen) erkennen.


Keywords


Lernerautonomie, Eigenständigkeit, Selbststeuerung, Deutsch als Fremdsprache, Deutschlehrerausbildung, qualitative Untersuchung

Full Text: PDF

Moderna språk - Institutionen för moderna språk - Box 636 - SE-751 26 UPPSALA
ISSN: 2000-3560